Ziellandewettbewerb & Wildschweingrillen

Hallo liebe Flieger- und Vereinskollegen,

da das Saisonende bevor steht, haben wir uns entschlossen am 19.10.2013 einen kleinen Wettbewerb  im Ziellanden zu veranstalten. Wie rufen den "Hans Grade Wanderpokal" (
http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Grade) ins Leben.

Das Wildschweingrillen zum Saisonabschluss für alle Vereinsmitglieder findet auch bei schlechtem Wetter statt.

Da die Zeit für die Organisation sehr kurz ist, möchten wir euch bitten euch schnellstmöglich anzumelden (bis zum 18.09.2013). Rückantwortvorlage siehe oben.

Besonders freuen wir uns auch über Anmeldungen aller Fluglehrer und Piloten, die nicht so häufig am Platz sind. Der Ziellandewettbewerb soll ein spaßiger Wettbewerb mit einem Hauch von Ehrgeiz werden .

Bitte teilt uns bei der Anmeldung mit, mit welchem Flugzeug ihr daran teilnehmen möchtet. Es kann mit einem eigenem oder Vereinsflugzeug teilgenommen werden. (Die Vereinsflugzeuge sind für diesen Tag gebucht)

Da wir uns um Pokale, Urkunden, Preisrichter, Essen, Trinken etc. kümmern müssen, möchten wir euch bitten euch verbindlich und schnellstmöglich anzumelden.

Da die Organisation viel Arbeit macht und sich nur lohnt, wenn auch viele von euch mitmachen, runter vom Sofa und angemeldet. Jetzt. :-)

Abschlussfeier mit Wildschweingrillen und Siegerehrung

Am Abend wollen wir ein Wildschwein am offenen Feuer grillen.  Bitte meldet euch auch verbindlich für das Wildschweingrillen an, hier zu ist jeder herzlich eingeladen, alle Vereinsmitglieder - gerne auch mit Begleitung, Segelflieger, Gleitschirmflieger und auch Modellflieger.

Das Wildschweingrillen findet auch bei schlechtem Wetter am 19.10.2013 um 18:00 Uhr statt. (Pro Person 10 € alle unter 16 Jahre 5€)

Einfache Regeln:

Wir wollen die Regeln bei dem ersten Wettbewerb so einfach wie möglich halten. Es werden 4 Felder auf die Landebahn gezeichnet, jedes Feld hat ein bestimmte Punktezahl. Es werden jeweils 3-5 Landungen absolviert. Der Teilnehmer, der die geringste Punktezahl hat gewinnt. Zudem wird ein kleines Feld auf die Bahn gezeichnet, wo das Bugrad eingeparkt werden muss. Gelandet werden darf im normalen Landeverfahren. 

Anmeldung

Oldtimerbesuch

Am Sonntag hatten wir auf unserem Flugplatz Neumünster legendären Oldtimerbesuch aus Schweden. Beide Maschinen (Klemm KL35 D) kreisten über unseren Flugplatz und sorgten für Lichtblicke am trüben Himmel.

Die drei Piloten kamen gerade vom Oldtimertreffen Hahnweide und machten bei uns einen Tankstopp. Während unsere Crewmitglieder des Flugsport-Club Neumünster e.V. für eine freundliche Gastaufnahme sorgten, wurden verschiedenste Formalitäten zügig erledigt.

Die Reise musste zeitnah weitergehen, da die drei mit den 1941 bzw. 1942 erbauten Maschinen noch nach Hatuna (Schweden) wollten.


Wir bedanken uns für den aufregenden Moment und freuen uns auf euren nächsten Besuch zum Flugplatzfest 2014.

 

klemm

 

 

Landesjugendvergleichsfliegen

Beim diesjährigen Jugendvergleichsfliegen, das in Leck - ca. 10 km vor der dänischen Grenze - ausgetragen wurde, konnten die drei Piloten des FSCN gute Erfolge erzielen. Die insgesamt 21 Piloten mussten verschiedene Figuren sauber - wie aus dem Lehrbuch - vor einer Jury fliegen. Besondere Schwierigkeit an diesem Wochenende war der recht starke Wind, der den Piloten teilweise ganz schön Arbeit bescherte.

Zu den Platzierungen: Lenny ist im Mittelfeld mit Platz 12, Nils im oberen Drittel auf Platz sieben und Anton hat den vierten Platz erreicht.

Wichtiger als die Platzierungen sind jedoch wie immer die schönen Momente, die man erlebt und die vielen neuen Freundschaften, die geschlossen werden.

Landeanflug                                                                Startaufstellung

Unser Team

NDR: Schleswig-Holstein 18 Uhr

Am Sonntag des Flugplatzfestes war der NDR rund 7 Stunden bei uns auf dem Flugplatz. Wer es nicht geschafft hat, die Übertragung im Fernseher zu sehen, hat unter diesem Link die Möglichkeit. Viel Spass beim Anschauen!

Alleinflug und Prüfung geschafft!

Dieses Wochenende wird für Nils und Niels lange in Erinnerung bleiben. Niels konnte am Samstag bei ruhigem Wetter zu seinen ersten drei Alleinflügen abheben und in der anschließenden Zeremonie seine Thermikfühligkeit von den Anwesenden verbessern lassen.

Nils hatte am Sonntag die praktische Prüfung. Unter den Augen von Prüfer Stefan M. musste Nils beweisen, dass er das Flugzeug unter normalen Bedingungen, wie auch bei besonderen Manövern beherrscht.

Herzlichen Glückwunsch euch beiden zu diesen tollen Ausbildungserfolgen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fluglehrer Andreas Schöer gemeinsam mit Niels

Prüfer Stefan gratuliert Nils zur bestandenen Prüfung

Gruppenbild nach Niels Alleinflug