Praktische Prüfung bestanden

Die Flugausbildung endet nach vielen Wochen und Monaten endgültig mit der praktischen Prüfung. Hier gilt es dem Prüfer zu beweisen, dass man wirklich alles gemäß Lehrplan beherrscht - ein spannender Augenblick.

Aufregung bei den Flugschülern bzw. Prüflingen ist natürlich völlig normal, doch unsere Flugschüler werden von erfahrenen Fluglehrern am Flugplatz Neumünster derart gut vorbereitet, als dass sie nicht nur die Prüfung bestehen, sondern weit darüber hinaus stets mit einem guten und sicheren Gefühl in die Luft gehen.

Der Flugsport-Club Neumünster e.V. freut sich auf den frisch gebackenen Piloten Martin S.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Landesjugendvolleyballturnier 2013

Am Samstag, den 23.11.2013 fand das Landesjugendvolleyballturnier der Luftsportjugend statt. Ausrichter war in diesem Jahr der LSV Kiel, der die Halle auf dem Marinestützpunkt organisiert hat. Die Jugendgruppe konnte in diesem Jahr auch wieder teilnehmen, nachdem es im letzten Jahr nicht möglich war. Erfreulich ist, dass die Jugendgruppe gleich den 2. Platz erreicht hat. Bei der letzten Teilnahme war es noch der letzte Platz.

 

Arbeitseinsatz Start- Landepiste Neumünster

Hier ist Neumünster Info!
Arbeitstruppe "Pistenreinigung", Wind aus 200 Grad mit 20kn in Böen 30kn, Piste 26, Arbeitsfreigabe erteilt!

Am Samstag wurde zu einem Arbeitseinsatz eingeladen, um das Randgrün an der Piste zu beseitigen. Das Wetter hatte es an dem Tag nicht wirklich gut mit uns gemeint - heftige Regenschauer, Sturm, teilweise auch etwas Sonne und wunderschöne Regenbögen gehörten rund 6 Stunden zu unserem ständigen Begleiter.

Zwischendurch gabe es Erbsen-, Gemüse- und Frühlingseintopf in the mix gepaart mit Würstchen und etwas Zeit, um die nassen Klamotten zumindestens etwas zu trocknen.

Am Ende des Einsatzes ist die Piste nun einen halben Meter breiter und sieht optisch wieder top aus.

Die notwendigen Restarbeiten werden im Frühjahr angegangen.

An dieser Stelle herzlichen Dank an Willi und Jörg, die sich beide mit entsprechenden
Arbeitsgeräten beteiligt haben.

Segelflieger beenden Saison - ein Saisonrückblick

Nach den letzten Starts der Saison 2013 am Samstag trafen sich die Segelflieger am Sonntag, um die Flugzeuge abzurüsten und für die platzsparende Lagerung in die Hänger zu verfrachten. Am Nachmittag stand dann die Spartentagung auf dem Programm, in der sie die Saison noch einmal Revue passieren ließen. Trotz des eher schlechten Wetters gab es doch einige Höhepunkte in der Saison.

Nachdem der Schnee am Anfang der Saison im April abgetaut war, konnte die Saison endlich wieder starten. Nach einigen schönen, einigen weniger schönen Tagen konnte Carsten am Himmelfahrtstag seine A-Prüfung durch den dritten Alleinstart vervollständigen.

Anfang Juni bestanden Nils und Leon ihre Theorieprüfungen in Schacht-Audorf und konnten Ende Juni im Fluglager weitere Fortschritte in Richtung Segelflugschein machen. Das Segelfluglager war zwar wettertechnisch nicht optimal, doch das Zusammensein und der damit verbundene Spaß waren wichtiger. Kurz nach dem Fluglager konnte Lukas das im Fluglager intensiv Gelernte erstmals allein durchführen: Er flog das erste mal allein. Nils konnte mit seinem 50km-Flug seine Ausbildung abschließen.

Knapp einen Monat später konnte Nils an seinen Überlandflug die Prüfung anschließen. Dieser Tag war auch für Niels besonders, da er die ersten drei Alleinflüge durchführen konnte.

Ende August kam dann der Höhepunkt des Jahres: Das Flugplatzfest - dieses Jahr auch mit dem sonst immer erhofften Wetter. Etwa 350 Starts wurden an diesem Wochenende durchgeführt und es strömten ca. 20.000 Besucher auf den Flugplatz.

Eine Woche nach diesem Großereignis wurde es für die Jugendgruppe ernst: Das Landesjugendvergleichsfliegen in Leck stand an. Allerdings stand nicht der Wettbewerb, sondern der Spaß und der Austausch mit anderen fliegenden Jugendlichen im Vordergrund.

Kurz vor dem Ende der Saison - spät im September - konnte auch Henning alleine fliegen und vervollständigt damit das Quartett der diesjährigen Alleinflieger.

Am vergangenen Samstag schließlich fanden die letzten Starts der Saison statt. Hier noch ein paar Bilder aus der Luft:

 

 

 

 

 

 

 

Stadtwald im Herbst                                                      Endanflug

 

Bestandene Prüfungen

Seit vielen Jahren bildet der Flugsport-Club Neumünster e.V. auch Motorflugpiloten aus - und dies sehr erfolgreich. Unsere Ausbildung zeichnet sich u.a. dadurch aus, dass wir viele erfahrene Fluglehrer im Verein haben, die teils auch beruflich im Flieger unterwegs sind. Unsere Schüler profitieren von diesen Erfahrungen und freuen sich natürlich, dass auf Grund der hohen Fexibilität unserer Lehrer fast an jedem Tag in der Woche geflogen werden kann.


Parallel zur Praxis steht immer auch die Theorie, die teils im Flieger veranschaulicht und erflogen werden kann.

Ohne Theorie aber geht nichts. Navigation, Technik, Luftrecht, Meteorologie, menschliches Leistungsvermögen und Verhalten in besonderen Fällen sind u.a. Pflichtfächer. Ausserdem braucht man ein Sprechfunkzeugnis. Während der praktischen Ausbildung muss man circa 35 Flugstunden, teils mit, teils ohne Fluglehrer, fliegen. Das Starten und Landen ist während der Ausbildung das A und O, natürlich auch das koordinierte Fliegen, Navigation und viele andere Dinge mehr.


Der Flugsport-Club Neumünster e.V. freut sich ganz besonders über die bestandenen Prüfungen:

Die Prüfung für das Sprechfunkzeugnis haben bestanden:
Sven R.
Jan M. und Markus J.

Die theoretische Prüfung hat Martin S. erfolgreich absolviert und die praktische Prüfung wurden am 30.09. bei sonnigem Wetter von Gregor G. und Torben L. bestanden.

Herzlichen Glückwunsch!