Der Mensch im Cockpit - Fluch oder Segen?

Safety Initiative Luftraum E

Aktuelle Information unseres Verbandes:

In der Arbeitsgruppe Accident  Analysis & Prevention (AGAAP) der Vereinigung Cockpit haben wir dieses Jahr die gemeinsame Luftraum E Operation von VFR und IFR Verkehr als Schwerpunkt gesetzt. Da es immer wieder zu ungeplanten Annäherungen zwischen IFR und VFR Verkehr im Luftraum E kommt, wollen wir mit einer Plakataktion auf die besonderen Gegebenheiten aufmerksam machen. Unter dem Slogan WATCH THE SKY - HEAVEN IS NEAR haben je ein Poster für IFR und VFR Flieger mit den wichtigsten Punkten gestaltet. Gleichzeitig werden wir in der April Ausgabe unseres Mitgliedermagazins VC Info mit einem Themenschwerpunkt, näher darauf eingehen.  Bereits im März haben wir auf dem Deutschen Flight Safety Forum unsere Aktion vorgestellt und ein positives Echo erhalten. Gerne möchten wir Sie mit einbinden und die Aufmerksamkeit erhöhen. Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Sie uns bei unserer Safety Initiative unterstützen könnten und das Plakat an Ihre angeschlossenen Vereine, zwecks der Veröffentlichung weiterleiten. Beigefügt habe ich beide Versionen. 

Erste Soloflüge im Motorflug

Seit vielen Jahren bildet der Flugsport-Club Neumünster e.V. auch Motorflugpiloten aus - und dies sehr erfolgreich. Unsere Ausbildung zeichnet sich u.a. dadurch aus, dass wir viele erfahrene Fluglehrer im Verein haben, die teils auch beruflich im Flieger unterwegs sind. Unsere Schüler profitieren von diesen Erfahrungen und freuen sich natürlich, dass auf Grund der hohen Fexibilität unserer Lehrer fast an jedem Tag in der Woche geflogen werden kann.

Parallel zur Praxis steht immer auch die Theorie, die teils im Flieger veranschaulicht und erflogen werden kann.

Ohne Theorie aber geht nichts. Navigation, Technik, Luftrecht, Meteorologie, menschliches Leistungsvermögen und Verhalten in besonderen Fällen sind u.a. Pflichtfächer. Ausserdem braucht man ein Sprechfunkzeugnis. Während der praktischen Ausbildung muss man circa 35 Flugstunden, teils mit, teils ohne Fluglehrer, fliegen. Das Starten und Landen ist während der Ausbildung das A und O, natürlich auch das koordinierte Fliegen, Navigation und viele andere Dinge mehr.

Dieses Wochenende haben zwei unserer Flugschüler (Jan M. und Sven R.) einen weiteren großen Meilenstein in ihrer Ausbildung geschafft; der erste Soloflug wurde vollbracht. Dies ist ein wesentlicher Abschnitt in der Ausbildung und bedeutet, dass die Schüler drei Platzrunden ohne einem Fluglehrer an Bord fliegen. Der Fluglehrer beobachtet vom Flugplatz aus das Handling und steht im Bedarfsfall mit dem Flugschüler in Funkkontakt.

Der Flugsport-Club Neumünster e.V. gratuliert euch ganz herzlich dazu und wünscht auch weiterhin spannende Flugstunden und tolle Erlebnisse.

Die Saison hat begonnen

Der Flugsport-Club Neumünster e.V. hat bei hervorragendem Wetter die Saison eröffnet. Das letzte Wochenende im März war nun endlich die Belohnung für all die Wochen der reinen Theorie, der Werkstattarbeit und den vielen sonstigen Arbeiten, die eben so ausserhalb der Saison angefallen waren.

Bei leichtem Wind und dunstigem Wetter konnten wir viele Piloten bereits an diesem Wochenende auschecken und diverse Seilrissübungen durchführen. Für die vielen Zaungäste ist eine Seilrissübung schon etwas aussergewöhnliches. Unsere Piloten jedoch üben diese Situation immer wieder, damit im Bedarfsfall wirklich jeder Handgriff problemlos und routiniert sitzt - eine ganz wichtige Voraussetzung für die sichere Durchführung des Startes.


Auch die Gruppe der Milaner haben das Wetter genutzt und bildschöne Gleitschirme präsentiert. Der Verein der Gleitschirm- und Drachenflieger ist mittlerweile seit einigen Jahren bei uns auf dem Flugplatz Neumünster aktiv und setzt wahre Farbtupfer an den blauen Himmel.

Zudem waren an dem Wochenende auch die Motorflieger mit ihren beiden Maschinen in der Luft. Der Flugsport-Club Neumünster betreibt eine Piper PA28 und eine Katana DV20. Letzter wird sehr intensiv für unsere Schüler verwendet, während die Piper eine sehr schöne Reisemaschine ist.

Interessierten bieten wir übrigens gerne die Gelegenheit, sich gemeinsam mit uns in die Lüfte zu bewegen.

 

 

 

Zwei neue Motorflieger

In der Motorflugsparte dürfen wir zwei neue Mitglieder recht herzlich begrüßen. Björn P. steigt bei uns als Flugschüler ein und Tim V. ist bereits erfahrener Pilot auf verschiedenen Maschinen.
 
Beiden wünschen wir bei uns im Verein ganz viel Spass und erlebnisreiche Flüge!