ICAO Sprachprüfung

Unabhängig von einem sprachbezogenen Funksprechzeugnis (BZF1/AZF) muss ein Pilot zusätzlich ausreichende Kenntnisse und Fähigkeiten in der Sprache nachweisen, in der er den Flugfunk ausüben will.

Jeder Inhaber einer deutschen Lizenz, der im deutschsprachigen Luftraum oder im nicht deutschsprachigen Ausland in Englisch funken will, braucht einen englischen Spracheintrag in seiner Lizenz - Minimum Level 4. Es gibt darüber hinaus noch Level 5 und den Level 6. Außer bei Level 6 (lebenslang), müssen die Level 4 (Gültigkeit 4 Jahre) und Level 5 (Gültigkeit 6 Jahre) entsprechend verlängert werden. Diese Verlängerung muss spätestens bis zum Ablaufdatum erfolgen. Ansonsten fällt eine erneute, umfangreichere Erstprüfung an! Ganz wichtig!

Nach entsprechender Terminabsprache kann bei uns direkt auf dem Flugplatz Neumünster die Erstprüfung für Level 4 und 5 sowie die Verlängerungsprüfung für Level 4 und 5 abgelegt werden.