Neuigkeiten

Neuigkeiten

ICAO Sprachprüfung

Unabhängig von einem sprachbezogenen Funksprechzeugnis (BZF1/AZF) muss ein Pilot zusätzlich ausreichende Kenntnisse und Fähigkeiten in der Sprache nachweisen, in der er den Flugfunk ausüben will.

Jeder Inhaber einer deutschen Lizenz, der im deutschsprachigen Luftraum oder im nicht deutschsprachigen Ausland in Englisch funken will, braucht einen englischen Spracheintrag in seiner Lizenz - Minimum Level 4. Es gibt darüber hinaus noch Level 5 und den Level 6. Außer bei Level 6 (lebenslang), müssen die Level 4 (Gültigkeit 4 Jahre) und Level 5 (Gültigkeit 6 Jahre) entsprechend verlängert werden. Diese Verlängerung muss spätestens bis zum Ablaufdatum erfolgen. Ansonsten fällt eine erneute, umfangreichere Erstprüfung an! Ganz wichtig!

Nach entsprechender Terminabsprache kann bei uns direkt auf dem Flugplatz Neumünster die Erstprüfung für Level 4 und 5 sowie die Verlängerungsprüfung für Level 4 und 5 abgelegt werden.

Lukas hat sich freigeflogen

Diesen Moment vergisst man als Pilot niemals - den ersten Soloflug. Unser Vereinsmitglied Lukas hat die ersten Solo-Platzrunden, nur durch Funk mit dem Fluglehrer verbunden, erfolgreich absolviert. 

Herzlichen Glückwunsch lieber Lukas und weiterhin viel Erfolg bei der Ausbildung!

 

 

Open Glider Network

Seit dem Sommer 2015 haben wir auf Grund eines Schulprojektes der Wilhelm-Käber-Schule aus Hohenlockstedt eine eigene Flarm-Empfangsstation bei uns am Platz. Hierbei handelt es sich ein Open Source Projekt. Das Ziel des OGN Projektes ist es, eine einheitliche Plattform für die Verfolgung von Flugzeugen zu erstellen, die mit FLARM(oder FLARM-kompatibel) ausgestattet sind. FLARM wird vor allem in Segelflugzeugen genutzt wird, aber auch andere kleine Flugzeuge (Motorflugzeuge, Hubschrauber) werden oft damit ausgestattet, vor allem, wenn diese in Bereichen von intensivem Segelflugzeugverkehr genutzt werden.

OGN betrachte FLARM nur als eine Quelle von Positionsdaten und ist nicht interessiert an dem Aspekt der Kollisionserkennung, es verwendet keiner der diesbzgl. FLARM-Algorithmen. FLARM veröffentlicht auf öffentlich verfügbaren Frequenzen und die OGN Empfänger lauschen einfach und decodieren die empfangenen Pakete. Neben der Dekodierung von FLARM arbeitet man in unserer Gruppe auch daran, günstige OGN-Tracker zu realisieren, die dort installiert werden könnte, wo FLARM nicht verfügbar ist. Diese OGN Tracker werden das Open Tracking-Protokoll verwenden und die OGN Empfänger werden in der Lage sein, Pakete von beiden - FLARM-Geräten und OGN Trackern - zu dekodieren.

Mit ständig steigenden Empfangsabdeckung hoffen wir, die Sicherheit in den Bereichen zu verbessern, in denen der Segelflugverkehr mit dem "großen" Luftverkehr interagiert, was gelegentlich zu  Zwischenfällen führt. Da Controller auf ihren Radarschirmen normalerweise keine Segelflugzeuge sehen (es sei denn, diese sind mit Transpondern ausgestattet, was aber nur vereinzelt der Fall ist), kann OGN eine gute Alternative vorschlagen! Last, but not least können OGN Daten in SAR-Aktionen helfen.
(Quelle: http://wiki.glidernet.org)





Hier können Sie die mit FLARM ausgestatteten Flugzeuge verfolgen:



weitere Links zum Open-Glider-Network:

Disclaimer

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

Janus-C gekauft

Am vergangenen Sonntag (12.04.) hat der Flugsport-Club Neumünster e.V. den bereits am Platz stationierten Janus-C gekauft. Damit steht uns nun ein weiterer Doppelsitzer zur Verfügung und bietet uns somit viele neue Möglichkeiten. 

Wir wünschen allen Piloten tolle und erlebnisreiche Flüge mit der neuen Maschine!

Unterkategorien